Gedenkjahr 2012 – Vom alten Fritz bis Marilyn Monroe

Das Jahr 2012 ist ein Mega-Gedenkjahr: Die Feiern zum 300. Geburtstag Friedrich II. sind schon im vollen Gange. Aber auch Charles Dickens, Marc Chagall, Karl May, Jean-Jacques Rousseau, Arthur Schnitzler, Andy Warhol, Gerhart Hauptmann und Gustav Klimt wird gedacht. Doch was bringen sie, die Gedenk- und Jubeljahre, in denen Geburts- oder Todestage berühmter Persönlichkeiten begangen werden?

Gedenkjahre haben es in sich. Denn die ganze Welt feiert ihre Helden. Der Blick in das Leben, Wirken und Sterben berühmter Persönlichkeiten, ist nicht nur ein Blick in eine Biografie, sondern auch ein Blick zurück in die Geschichte. Aber was bringen uns die Gedenk- und Jubeljahre nun, in den Geburts- oder Todestage berühmter Persönlichkeiten begangen werden wirklich? Vor allem Umsatz, könnten böse Zunge meinen. Denn die Flut an Büchern, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen sorgt für Geld in den Kassen des immer klammen Kulturbetriebes. Aber diese Auffassung ist sicher zu kurz gegriffen.

Neuer Blick auf historische Persönlichkeiten

Die Neubewertung bedeutender Menschen gehört für mich zu den interessantesten Phänomen des Gedenkjahr- und Erinnerungszirkus. War Friedrich der Große etwa so tolerant, aufgeklärt und reformerisch wie es im Geschichtsunterricht vermittelt wurde? Oder war er eher Feldherr, der zwischen unterdrückter Homosexualität und Drill, im Krieg einen Kanal suchte? Auf jeden Fall zeigt das Erinnerungsjahr den kleinen Preußen weit weniger groß, weit weniger als eine Lichtgestalt wie es manches Schulbuch erahnen ließ, das wir im Unterricht nutzten. Und hatte Marilyn Monroe wirklich eine Affäre mit J. F. Kennedy und ging es bei ihrem Tod nicht mit rechten Dingen zu?

Der Blick auf die Biographie eines anderen schafft Identifikationsfläche

In der Rückschau auf Verdienste und Verfehlungen erfahren viel über das Lebenswerk eines Künstlers, über seine Epoche, über seine besonderen Leistungen, über Skandale, über Umbrüche und Entwicklungen. Wir finden Parallelen zu zeitgenössichen Ereignissen, die wir vielleicht nun anders bewerten. Und mitunter räumt die Retrospektive mit manchem liebgewonnen Vorurteil oder hartnäckigen Mythen auf. Der Blick auf die Biographie eines anderen schafft Identifikationsfläche – oder schließt schlicht eine große Bildungslücke, die wir schon all zu lang mit uns herumschleppen. ;-) Nicht selten rutscht eine historische Persönlichkeit vom festgemauerten Sockel und erscheint in einem neuen Licht. Spannender kann Geschichte eigentlich nicht sein.

Die wichtigsten Jubiläen 2012 im Überblick:
Zum 300. Geburtstag Friedrich des Große – Internetspecial des rbb

Charles Dickens 200. Geburtstag
“Dieses wird bleiben” – Arthur Schnitzler zum Jubiläum
Gustav Klimt Gedenkjahr 2012
Karl May – Zum 100. Todestag
Andy Warhol – Der zweite Tod des Pop
Wer war eigentlich Marilyn Monroe? – Zum 50. Todestag
Lindau würdigt 125. Geburtstag von Marc Chagall mit Ausstellung
300 Jahre Jean-Jacques Rousseau. Unordnung und spätes Glück
Noch ein Jubiläum: Zum 15o. Geburtstag von Gerhart Hauptmann

About these ads

2 Gedanken zu “Gedenkjahr 2012 – Vom alten Fritz bis Marilyn Monroe

  1. wow, da gehts ja rund in diesem jahr. aber ehrlich gesagt kann ich in den meisten fällen nicht besodners viel damit anfangen. aber vielleicht liegt es daran, dass ich es mit dem starrummel, in welcher art und weise auch immer, nicht besonders viel anfangen kann.

  2. Die Dinge haben wie immer im Leben zwei Seiten: Einerseits viel Rummel, andererseits ein neuer Blick auf Persönlichkeiten und Geschichte. Schade ist halt, wenn es nur beim oberflächlichlichen Rummel bleibt. Das mag ich dann auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s