Was der Mongolengrill mit den sieben Todsünden zu tun hat

Sie sind irgendwann einnmal wie Pilze aus dem Boden des Rhein-Main-Gebietes geschossen, die großflächigen Mongolen-Grills mit preisgünstigem Buffet, die mit ihrer All-you-can-eat-Mentalität die Gier in uns wecken. Warum ich mongolische Restaurants nicht leiden kann – und doch ab und an wieder hingehe.

Weiterlesen

Advertisements

Frohe Ostern nur mit echten Hasen

Bild

Wer noch ein passendes Zitat zu Ostern sucht, wird hier vielleicht fündig:

„Es ist das Osterfest alljährlich für den Hasen recht beschwerlich.“ (Wilhelm Busch)

Weiterlesen

Was wir von Papst Benedikt lernen können

Papst trifft Papst. Ein historisches Ereignis in Castel Gandolfo, das es Medienberichten zufolge rund 700 Jahre lang nicht gegeben hat. Denn in der Regel harren Päpste von Krankheit, Demenz oder Amtsmüdigkeit gezeichnet auf dem Heiligen Stuhl aus. Bis zum bitteren Ende. Nicht so Papst Benedikt. Im stattlichen Alter von 85 Jahren nahm er seine Tiara und ging in den wohlverdienten Ruhestand. Überlegungen zum Arbeiten bis ins hohe Alter.

Weiterlesen

Warum Social Media keine Nebenbei-Beschäftigung ist

Sätze wie „Das macht dann die Marketing-, die PR-Abteilung oder die Redaktion noch mit“, kann ich einfach nicht mehr hören. Wenn die Reichweite eines Internet-Portals durch Social Media erhöht, Social SEO betrieben oder die Nutzererwartung erfüllt werden soll als Unternehmen oder Medium im Social Web präsent sein zu müssen, reicht solch ein geringer Professionalisierungsgrad beim Thema Social Media heute nicht mehr aus.

Weiterlesen

Warum Hurts „Exile“ nicht an „Happiness“ herankommt

Hurts, Cover "Exile", Foto: Sony Music

Hurts, Cover „Exile“, Foto: Sony Music

Synthie-Pop im Sound der 80er, Schmerz, Leid, Drama und eingängige Melodien – das ist die Rezeptur, mit denen das Duo Hurts im Jahr 2010 Feuilletons und Publikum begeisterte. „Wonderful Life“ gehörte zu den meistverkauften Singles des Jahres, jede Auskopplung aus dem Erstlingsalbum „Happiness“ wurde zu einem Hit. Das hat Erwartungen geschürt, die Theo Hutchcraft und Adam Anderson aus Manchester mit ihrem zweiten Album „Exile“ nicht ganz erfüllen können.

Weiterlesen

Restaurant-Test: Das „Mai Anh“ in Mainz-Gonsenheim

Die Speisekarte des „Mai Anh“ in Mainz-Gonsenheim hätte schon eine Vorwarnung sein sollen. Ein asiatisches Restaurant, das sowohl chinesische, thailändische und vietnamesischen Spezialitäten anbietet, will es wie viele Lieferdienste, die indisches, italienisches Essen und mexikanisches Essen im Angebot haben, allen Recht machen. Aber zumeist ist dann keine der angebotenen Küchen richtig gut.

Weiterlesen